Das Sieben-Stunden-Lamm

  • Aufwand: 7 Stunden (+ 12 h marinieren)
  • Anzahl Esser: 6
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

  • Das brauchst Du
  • 2 Lammschultern am Knochen, zu je 1,3 kg
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL gemahlener Fenchel
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 3 gemahlene Sternanis
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • ½ TL gemahlener weisser Pfeffer
  • 2 TL Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 100 ml Olivenöl «extra vergine»
  • 1 Zitrone
  1. Und so geht es
  2. Am Vortag marinieren: Am Tag vor der Zubereitung, überflüssiges Fett von den Schultern schneiden. Gemahlene Gewürze, Salz und Olivenöl gut mischen und das Fleisch gut damit einreiben. In einem verschliessbaren Behälter im Kühlschrank mindestens 12 Stunden bis zur Zubereitung marinieren lassen.
  3. Fleisch Temperieren: Fleisch 2 Stunden vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, in einen grossen Bräter legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und 125 ml Wasser dazugeben.
  4. Das Lamm im Ofen garen: Den Backofen auf 130° C vorheizen. Mit Alufolie den Bräter hermetisch abdecken und das Lammfleisch im Ofen 2½–3 Stunden schmoren. Das Fleisch wenden und wieder zudecken. Temperatur auf 110° C reduzieren und für weitere 4 Stunden schmoren. Ab und zu kontrollieren, es sollte immer ein wenig Flüssigkeit im Bräter sein. Falls nötig, wenig Wasser nachgiessen.
  5. Fertigstellen und Anrichten: Den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Fleisch zugedeckt 15 Minuten abstehen lassen. Das Fleisch ist nun so zart, dass es fast von selbst abfällt und kann ganz einfach mit einem Löffel vom Knochen gelöst werden. Mit etwas Zitronensaft abschmecken.

 

Zusatztipp

Dazu passt hervorragend eine crèmige Gorgonzola-Bramata kombiniert mit einem Saison-Salat.

Der Tipp im Tipp: Die Gewürze immer ganz kaufen und erst kurz vor Gebrauch die gewünschte Menge in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten bis sie stark duften. Abkühlen lassen und im Mixer oder Mörser mahlen.